Kältereflextherapie

Die Kryotherapie ist ein vielseitiges Verfahren, das vor allem bei Verletzungen und Überlastungen am Bewegungsapparat als einfache Kühlung wirksam ist. Außerdem sind komplexere Anwendungen des Kältereizes möglich, die eine nachhaltige Wirkung haben können.

Bei der Kältereflextherapie wird die zu behandelnde Struktur mit Kaltgas innerhalb von wenigen Sekunden heruntergekühlt. Entscheiden für den Effekt ist die Geschwindigkeit des Herunterkühlens. Die Folge ist eine Vasokonstriktion mit verminderter lokaler Durchblutung sowohl in den oberflächlichen als auch in den tieferen Muskelschichten.
Nach Entfernen der Kältequelle erfolgt eine reaktive Hyperämie (kurzfristig verstärkte Durchblutung des Gewebes), die wellenförmig verläuft.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.