Digitales Röntgen

Als digitales Röntgen durch Direktradiographie werden Röntgenuntersuchungen bezeichnet, bei denen moderne Detektoren die Röntgenstrahlen empfangen und ohne Speicherfolien auskommen. Dadurch erfordern digitale Röntgenuntersuchungen mit empfindlichen Detektorsystemen meistens weniger Strahlung, wodurch der Patient einer wesentlich geringeren Strahlendosis ausgesetzt wird.

Digitales Röntgen hat zudem große Vorteile im organisatorischen Ablauf. Normale Röntgenbilder müssen nach der Aufnahme entwickelt und gesondert archiviert werden. Digitale Röntgenbilder stehen sofort zur Verfügung und können unmittelbar digital nachbearbeitet werden, so dass Wiederholungsaufnahmen vermieden werden. Im Rahmen der weiteren Behandlung stehen die Bilder jederzeit dem Arzt und dem Patienten zur Erläuterung zur Verfügung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.